Team

Nina Blindenbacher

Nina war zwei Jahre Vorstandssprecherin von GERMAN RACING Next Generation e. V. und hat sich zusammen mit Tobias der Umschulung von Angreifer angenommen. 

Obwohl sie beruflich nicht mit Pferden zusammenarbeitet, blickt sie bereits auf einige sportliche Erfolge zurück. Mit der Stute Coccinelle, die aus der Zucht ihrer Mutter stammt und sich in Ninas Besitz befindet, erreichte sie in der vergangenen Saison neben 14 Platzierungen in M* und M** auch einen 2. Platz in einer Dressurprüfung der Klasse S für junge Pferde auf dem Internationalen Trakehner Bundesturnier. 

Nachdem sie circa 15 Jahre im Ausbildungsstall der Familie Camp in Geldern trainierte, zog sie im Jahr 2016 berufsbedingt nach Köln und trainiert seitdem bei Vanessa Grimm. Innerhalb der letzten zwei Jahre hatte sie außerdem die Möglichkeit an Lehrgängen bei Bundestrainer Johnny Hilberath und Olympia Teilnehmer Gonçalo Carvalhi Conchinhas teilzunehmen. 

Vor einigen Jahren entdeckte sie außerdem ihre Leidenschaft für den Galopprennsport und Vollblüter als sie während ihrer Semesterferien im Rennstall der Familie Weißmeier ausritt. Bereits zu dieser Zeit begann sie einige Rennpferde an die klassische Reiterei heranzuführen. 

Wir glauben, dass Nina daher die perfekte Unterstützung für Tobias ist. Sie wird sich vor allem um die weitere Organisation des Projekts kümmern. 

Hier einige ihrer Erfolge: 

  • 1. Platz FAB Cup Finale 2007 mit Mariska
  • 9. Platz Bundeschampionate 2011, 4 jährige Reitponyhengste (8,0 für die Ausbildung) mit Durango S
  • 3. Platz Reitpferdechampionat 3 jährige Stuten & Wallache, Trakehner Bundesturnier 2012 mit Coccinelle
  • 2. Platz, Vizechampionesse Reitpferdechampionat 4 jähriger Stuten & Wallache, Trakehner Bundesturnier 2013 mit Coccinelle
  • 1. Platz Dressurprüfungen Klasse M*, Trakehner Bundesturnier 2015 mit Coccinelle
  • Sieg mit der rheinischen Dressurmannschaft (M* und M**) Trakehner Bundesturnier 2017
  • 2. Platz Dressurprüfung Klasse S* für junge Pferde, Trakehner Bundesturnier 2017 mit Coccinelle
 
 
1
2
3
4

Tobias Brenner

Tobias beendete seine Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Rennreiten bei Axel Kleinkorres, Neuss, im Jahr 2009. Danach arbeitete er drei Jahre auf dem Gestüt Röttgen in Köln und kennt Angreifer daher bereits seit vielen Jahren. Im Jahr 2013 wechselte Tobias dann für drei Monate in den Stall von Marco Botti nach Newmarket, England, bevor er für sechs Monate nach Dubai ging, um dort für John Hyde und Sheikh Hamdan al Maktoum zu arbeiten. Im Sommer 2014 kehrte er dann erneut zurück nach Newmarket an den Stall von Roger Varian. Hier verbrachte er fünf Monate, bevor er im September zum Gestüt Röttgen zurückkehre. Hier zählten beispielsweise El Loco, Northsea Star und Kastano zu seinen täglichen Ritten. 

Im August 2016 orientierte er sich beruflich neu und begann eine neue Ausbildung. Seine Liebe zu Pferden ist jedoch ungebrochen und seit dem Jahr 2014 sammelt Tobias auch Erfahrung in der klassischen Reiterei und profitiert von regelmäßigem Dressur- und Springtraining bei Vanessa und Thomas Grimm. 

Wir denken, dass gerade Tobias sich sehr für die Umschulung von Angreifer eignet, da er nicht nur Erfahrungen in Dressur- und Springarbeit hat, sondern auch viele Jahre mit Rennpferden gearbeitet hat. Er arbeitet nicht nur unglaublich gewissenhaft, sondern auch stets mit sehr viel Ruhe und Geduld. Er gibt den Pferde immer die Zeit, die sie benötigen. 

Unten aufgeführt findet ihr einige erfolgreiche Pferde, die zu Tobias regelmäßigen Ritten im Training zählen: 

  • Decorated Night (1. Tattersalls Gold Cup Gr. I)
  • Berlin Berlin (2. Großer Preis von Berlin Gr. II)
  • Aljamaheer (1. Summer Mile Stakes, Gr. II)
  • El Loco (2. Oppenheimer Union Rennen, Gr. II)
  • Mutashaded (3. King Edward VII Stakes, Gr. II)
  • Naadirr (5. Champion Sprint Stakes, Gr. II)
  • Northsea Star (3. Oppenheimer Union Rennen, Gr. II)
  • Kastano (3. Bavarian Classic, Gr. III) 
  • Manchester (3. Preis des Winterfavoriten, Gr. III) 
  • Solar Deity (1. Lady Wulfruna Stakes, Listenrennen) 
  • Alaskakönigin (1. Großer Preis der Sparkasse Dortmund, Listenrennen) 
  • Attica (1. Henkel-Stutenpreis, Listenrennen)
 
 
1
2
3
4

Thomas Grimm

Thomas Grimm ist Pferdewirtschaftsmeister (Stensbeck), erfolgreicher Springausbilder von Jungpferdeprüfungen bis zu internationalen Springprüfungen Kl. S*** und Träger des Goldenen Reitabzeichens! 

Anfang der 90´er Jahre arbeitete er bei Ewald Guess (Villingendorf) und Kurt Maier (Herrenberg) bevor er von 1996 bis 2001 bei Helena und Peter Weinberg (Herzogenrath) angestellt war. In dieser Zeit legte er seine Bereiterprüfung und Meisterprüfung ab. Seit 2002 ist er nun als selbstständiger Ausbilder tätig und seit 2011 auf der Reitanlage Sieben Morgen in Niederkassel. 

Insgesamt hat Thomas rund 50 Siege in S-Springen sowie weitere bedeutende Erfolge wie beispielsweise: 

  • 3. Platz im Nationalen Volvo-Cup in Dortmund mit "Silwa Granni" (2000)
  • 4. Platz Rheinische Meisterschaften mit "Lonesome Boy" (2009)
  • unter den Top-100 deutscher Springreiter mit über 30.000 Ranglistenpunkten (2011)

Auch seine Erfolge mit jungen Pferden sind beachtlich. Thomas qualifizierte in seiner Laufbahn mehr als 25 Pferde für das Bundeschampionat und siegte mit Aquino im kleinen Finale. Das Hannoveraner Championat am Dobrock konnte er mit San Diego und das Rheinischen Championat mit Likeur gewinnen. 

Genau wie Vanessa legt auch Thomas sehr großen Wert auf eine stets korrekte Ausbildung von Pferd und Reiter. Er gestaltet seinen Springunterricht auf die Bedürfnisse und den Kenntnisstand eines jeden Pferdes angepasst. So haben Tobi und Angreifer die Chance sich ganz langsam an das Springen heranzutasten und gemeinsam zu lernen! 

 
 
1
2

Vanessa Grimm

Vanessa ist Pferdewirtschaftsmeisterin und erfolgreiche Dressurausbilderin von Jungpferdeprüfungen bis zu Dressurprüfungen der Klasse S***! 

Ihre Ausbildung absolvierte sie bei Werner Nagelschmidt in Wermelskirchen, wo sie auch nach ihrer Ausbildung noch zwei weitere Jahre tätig war. Danach wechselte sie für sechs Jahre in den Dressurstall Gut Mödrath der Familie Lüttgen in Kerpen. Seit dem Jahr 2009 ist Vanessa nun selbstständig und bekam im Jahr 2012 das Goldene Reitabzeichen verliehen. 

Im Jahr 2002 nahm Vanessa mit Habitus am Finale bei der Junge-Pferde-WM in Verden teil. Ein Jahr später stellte sie mit Bon Jovi den Bundeschampion der 4-jährigen Stuten und Wallache in Warendorf. Mit ihm nahm sie im Jahr 2005 ebenfalls an der Junge-Pferde-WM teil. Ihr heutiges Erfolgspferd Divino qualifizierte sie 5 und 6-jährig zum Bundeschampionat in Warendorf. 

Neben den bereits erwähnten Habitus, Bon Jovi und Divino bildete sie auch Chiasso Fare, Delfiano und Lord of Delight bis zur Klasse S aus. Mit Divino ist sie mittlerweile siegreich bis zum Grand Prix Niveau. Mit vielen weiteren Pferde erlangte sie zahlreiche Siege und Platzierungen von Reitpferdeprüfungen bis zu Dressurprüfungen der Klasse S**. Außerdem trainiert sie mehrere Schüler bis zur schweren Klasse! 

Vanessa legt sehr großen Wert auf eine stets korrekte Ausbildung von Pferd und Reiter. Genau wie wir es uns für Angreifer wünschen und wie auch Tobi und Nina es handhaben, ist es während Vanessas Ausbildung immer das Pferd, dass die Geschwindigkeit vorgibt. Mit ihrer Geduld und ihrem Einfühlungsvermögen ist sie für uns genau die richtige Trainerin an Tobis, Ninas und Angreifers Seite! 

 
 
1
2

Social Media

 

Facebook Stream