Statements

 
 

Im Folgenden haben wir ausgewählte Statements führender nationaler und internationaler Turf-Persönlichkeiten zur Bedeutung der Verjüngung und Zukunftssicherung des deutschen und internationalen Galopprennsports zusammengestellt.

Nina Bach

Ex-Trainerin aus Krefeld

"Es gibt momentan keine sonderlich positiven Fortschritte zu verzeichnen. Es fehlen vor allem junge Leute, die sich Pferde halten. Ich hoffe inständig, dass in dieser Hinsicht etwas passiert."

Zitiert aus: Sport-Welt Nr. 078 vom 11. Juli 2013 (127. Jahrgang)


 

Heinz Baltus

Präsident Magdeburger Renn-Verein e.V.

"Die Zeiten der 'Zocker' mit dem großen Geldbeutel scheinen vorbei zu sein. Junge Leute, junge Familien müssen für den Rennsport begeistert werden."

Zitiert aus: 150 Jahre Galopprennen in Leipzig, Jubiläums-Ausgabe 14. September 2013


 

Gregor Baum

Präsident Hannoverscher Rennverein e.V. sowie Vize-Präsident der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (BV)

"Die Gewinnung von Nachwuchskräften hat Priorität."

Quelle: Ansprache im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (BV) am 31.08.2015 in Iffezheim


 

Michael Becker

Präsident Dresdener Rennverein 1890 e.V.

"Ich möchte die Mitgliederbasis verbreitern, junge Leute gewinnen, die für frischen Wind sorgen."

Zitiert aus: Dresdener Neueste Nachrichten vom 03.04.2014


 

Heike Bischoff-Lafrentz

Geschäftsführende Gesellschafterin des Gestüts Görlsdorf

"Die 20- bis 30-Jährigen sind die Zukunft des Rennsports, hier muss etwas passieren."

Zitiert aus: GaloppOnline.de


 

Patrick Bücheler

Verlagsleiter DSV Deutscher Sportverlag GmbH

"Überhaupt hofft man insgesamt weiter auf Einigkeit und Geschlossenheit, den der Turf dringender denn je benötigt, gerade in diesen schwierigen Zeiten. Jedenfalls tragen Aktionen wie die preisgekrönte Ausarbeitung junger Studentinnen der Göttinger Universität um Marketing Frontmann Niko Lafrentz wohl eher zu einem Neuaufbruch des Rennsports bei als die innere Zerstrittenheit um die strategische Ausrichtung."

Zitiert aus: GaloppOnline.de (29.08.2012) 


 

Thorsten Castle

Moderator, Rennbahn-Sprecher und Auktionator

"Der deutsche Galopprennsport braucht dringend neue Kunden und neue junge Besitzer!"

Quelle: Moderation im Rahmen der Fachtagung "Vollblut Experten Tag" der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (BV) am 25.10.2014 in Hannover


 

Daniel Delius

Rennsport-Experte, Journalist, Moderator und Herausgeber der Turf-Times

"Inzwischen werden [in England] Wettscheine von Menschen ausgefüllt, die gerade einmal wissen, dass ein Pferd vier Beine hat. Ein vermehrt junges Publikum strömt in die Annahmestellen, der PR-Effekt für den Rennsport ist unbezahlbar. Bedauerlich, dass so etwas bei uns nicht möglich ist."

Quelle: Turf-Times Ausgabe 317, S. 1, 23.05.2014


 

Thomas Delong

Vorsitzender des Galopp Club Süddeutschland e.V. in München

"Immer wieder betonen wir in unserem Sport, wie wichtig es ist, neue Besucher – möglichst junge natürlich – auf unsere Bahnen zu locken. Der Ansatz ist vollkommen richtig, da wir nur aus diesem Personenkreis, der sich von der Atmosphäre und dem Erlebnis Rennbahn angesprochen fühlt, neue Besitzer und Züchter gewinnen werden."

Quelle: Sport-Welt Nr. XX (128. Jahrgang), XX.XX.XXXX, S. 14


 

Pete Dougherty

Sports TV / Radio Columnist, Times Union

"Horse racing, whose local popularity traces back to the 1800s, needs to move into the 21st century. The sport of kings is not the sport of youth, and if that doesn't change soon, racing will head down the same gutter as bowling, boxing and other ventures that failed to maintain their popularity into this millennium."

Quelle: "Let's see high tech in horse racing", timesunion.com (27.06.2013)


 

Roland Dzubasz

Trainer in Hoppegarten

"GERMAN RACING Next Generation ist ein wichtiger und richtiger Schritt für die neue Orientierung und Bewerbung unseres schönen Sportes. Ich freue mich, dass wir mit unserem Rennstall jetzt auch eine aktive Verbindung dazu haben."

Quelle: Interview mit dem jungen Rennstall just4turf, just4turf News vom 22.04.2014


 

Winfried Engelbrecht-Bresges

Chief Executive Officer
The Hong Kong Jockey Club (HKJC)

"Wir müssen und wollen die junge Generation stärker einbinden"

Zitiert aus: Vollblut Nr. 2/2013


"Zum anderen gilt es, mehr junges Publikum für den Galopprennsport zu begeistern. Ein Vollprofiwetter benötigt gut vier Stunden, um sich auf einen Renntag vorzubereiten. Neuen, jüngeren Menschen müssen wir einfachere Alternativen bieten. Schließlich schläft die Konkurrenz im Freizeit- und Entertainment-Bereich nicht."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 205, Frühjahr 2009, S. 33


 

Christian Freiherr von der Recke

Trainer in Weilerswist

"Da einige Jockeys eventuell bald aufhören, sehe ich wenige Nachwuchsreiter, die diese Lücke schließen können. Dass zum Beispiel schon der Nachwuchs-Champion von 2012, der keine Gewichtsprobleme hat, zweigleisig fährt, um finanziell zurechtzukommen, kann angesichts der Reitgelder, die seit der Umstellung auf den Euro nicht erhöht und bei dieser Gelegenheit nur angepasst wurden, nicht überraschen."

Zitiert aus: Sport-Welt Nr. 005, 128. Jahrgang, 17.01.2014


 

Masayuki Goto

Executive Director, Japan Racing Association

"It is our duty to carry this wonderful sport on to the next generation."

Quelle: "The View from Japan", Sixty-First Annual Round Table Conference on Matters Pertaining to Racing 2013, Organized by The Jockey Club of the U.S.A.


 

Ginny Grulke

Former Executive Director, Kentucky Horse Council

"Everyone must pitch in, because developing the love of the horse can lead young people to jobs and investments in many different sectors:  Racing (ownership, fans), breeding (farm management or owners of mares and stallions), riding (competitive shows or trails), or just keeping a retired horse around for stress relief and companionship."

Quelle: "Industry must strengthen bond between young people and horses", The Paulick Report, 28.01.2013


 

Kenleigh Hobby

Founder & CEO, EquiSight

"Horse racing cannot grab a younger demographic and the biggest issue is antiquated technology."

Quelle: "Rebuilding the Horse Racing Fanbase", Racing Future


 

Harper Hutchins

College Intern at Thoroughbred Daily News (TDN)

"The Preakness Stakes on Saturday was a prime example of the racing industry's push to invite young people into the excitement. This is an incredibly tough task and in my opinion a vital one if we want to see racing thrive over the next 50 years."

Quelle: "Attracting Young Fans to the Preakness: A Report from the Infield", Thoroughbred Daily News (TDN), 20.05.2015


 

Hendrik Koch

Galopprennbahn Düsseldorf

"Das Thema Jugend und Pferderennsport ist ein wichtiges, aber auch schwieriges Thema. Man kann nur über ein Gesamtpaket an verschiedenen Maßnahmen erfolgreiche 'Jugendarbeit' leisten. Hierzu zählt sicherlich eine verstärkte Medienpräsenz und zusätzliche Eventbausteine an Renntagen"

Zitiert aus: GaloppOnline.de


 

Daniel Krüger

Leiter der Geschäftsstelle der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

"Jeder sollte sich hinterfragen und Ideen für die tägliche Arbeit mit aufnehmen. Das bringt den Turf weiter nach vorne."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 236 (Herbst 2015), S. 39


 

Niko Lafrentz

Beirat GERMAN RACING

"Ein vernünftiges Vereinsleben, inklusive einer vernünftigen Jugendarbeit, findet aus meiner Sicht in den allermeisten Fällen nicht (mehr) statt und zählt hauptsächlich zu den Ursachen für die Probleme vor allem auch in den kleineren Rennvereinen."

Zitiert aus: Sport-Welt Nr. 128, 25.10.2013, S. 7


 

Andreas Löwe

Trainer in Köln

"Ich würde mich für Nachwuchskräfte im Management und in den Ställen stark machen und für sie eine anstrebenswerte Basis schaffen."

Zitiert aus: Sport-Welt Nr. 116 (25.09.2015), 128. Jahrgang, S. 15


 

Hans-Hugo Miebach

Gestüt Wittekindshof

"Uns fehlen hier junge neue Besitzer, die Jährlinge kaufen"

Zitiert aus: Vollblut Nr. 2/2013


 

Andreas Neugeboren

Präsident der Mitteldeutschen Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (MBV) sowie Vize-Präsident des Rennclub Halle (Saale) e.V.

"Wichtigstes Ziel ist die Gewinnung neuer junger Rennreiter, Züchter und Besitzer für unseren Sport!"

Quelle: Ansprache im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Mitteldeutschen Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (MBV) am 17.01.2015 in Graditz


 

Sven Ociepka

Vollblut-Besitzer, Racing Club Manager und ehemaliger Jockey-Agent

"In der Jugend liegt die Zukunft, sonst schrumpft der Bahnbesuch immer weiter. Diesen Aspekt sollte man nicht außer Acht lassen."

Zitiert aus: Galopp Intern, Nr. 19 / 31. Jg., 699. Ausgabe, 28.11.2013, S. 14/326


 

Dr. Arend Oetker

Geschäftsführender Gesellschafter, Dr. Arend Oetker Holding GmbH & Co. KG

"Wir müssen diesen Sport in die nächsten Generationen tragen, hin zu den jüngeren Leuten!"

Quelle: Derby-Rede 2014 am 05.07.2014 im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg


 

Manfred Ostermann

Präsident der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (BV)

"Wir müssen in den entscheidenden Gremien unbedingt die jüngere Generation mit einbeziehen."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 236 (Herbst 2015, S. 85


"Wichtigstes Ziel ist die Gewinnung neuer, junger Zielgruppen – sowohl unter den Rennbahnbesuchern, als auch unter den Besitzern und Züchtern."

Quelle: Ansprache im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. (BV) am 04.09.2014 in Iffezheim


"Junges Publikum lässt sich nur in Verbindung mit einem Cross-Selling auf die Bahn locken: Junge Leute kennen das Kulturgut Pferd ja in der Regel heute kaum noch, sodass wir ihnen über dieses Cross-Selling das Pferd wieder nahe bringen müssen."

Quelle: Manfred Ostermann über den Rennsport und Ideen für die Zukunft, Sport-Welt TV vom 10.11.2014


 

Dr. Günter Paul

Vorsitzender der Mehl-Mülhens-Stiftung

"Ich bin generell immer dafür, jungen Leuten Vertrauen zu schenken. Mir selbst wurde dieses Vertrauen in jungen Jahren entgegengebracht."

Quelle: Vollblut spezial / horse power Nr. 230, Sommer 2013, S. 30


"Der Lebenstraum des Rennsports geht nur in Erfüllung, wenn junge Leute an diesen Traum glauben."

Quelle: Ansprache im Rahmen der Mitgliederversammlung von GERMAN RACING Next Generation e.V. am 07.03.2015 in Köln


 

Ulrich Potofski

Moderator und Rennsport-Experte

"Es ist nicht ganz einfach mit dem Rennsport. Aber man spürt doch an allen Ecken und Enden, dass jüngere Menschen Entscheidungen treffen. Man muss bereit sein, einige Zöpfe abzuschneiden. Und das Wichtigste: Den Sport insgesamt jünger und moderner präsentieren. Aber wir haben das Gefühl, dass es eine klare Bereitschaft dazu gibt."

"Gerade junge Leute wollen doch etwas Neues erleben, Events sehen. Hier gilt es wirklich über Alles nachzudenken."

Quelle: GaloppOnline.de


 

Franz Prinz von Auersperg

Unternehmer, Züchter und Besitzer in München

"Es muss uns wieder gelingen, jüngere Leute auf die Rennbahn zu bekommen. Der Rennsport ist leider in der jungen Generation nicht mehr so verhaftet. Wir hatten ja noch einen Addi Furler, der uns den Galopper des Jahres vorgestellt hat, doch heute sind wir medial nicht mehr ausreichend vertreten. Aber wenn die jüngere Generation dann mal auf der Bahn ist findet sie es großartig. Ich kann hier nur junge Badenser, Karlsruher und alle aus der Umgebung einladen: Kommt auf die Rennbahn und Ihr erlebt einen wunderschönen, abwechslungsreichen und sozial hochwertigen Tag!"

Quelle: Frank Elstner: Menschen der Woche, Sendung vom 31.05.2014, SWR Fernsehen


"Ich glaube, dass jede Sportart auch viel 'Word-of-Mouth' benötigt. Wenn 10 junge Leute gemeinsam die Rennbahn besuchen, dann amüsieren sie sich, wenn sie aber alleine auf der Rennbahn sind, ist es noch nicht so recht interessant. Wir haben diese Allmacht Fußball in Deutschland und es gibt eine junge Generation, die diese Allmacht inzwischen ein Stück weit satt hat. Diese jungen Leute suchen nach neuen Sportarten, mit denen sie sich identifizieren können, und wir als Rennsport könnten eine davon sein wenn wir uns geschickt anstellen."

Quelle: Franz Prinz von Auersperg - Der Initiator des Münchner Renntags im Interview, Sport-Welt TV vom 05.11.2014


"Wir konnten viel an jüngerem Publikum hinzugewinnen, nicht zuletzt durch unsere neue Käfer-Gastronomie zu erschwinglichen Preisen. Wir wollen keinen 'Eliteclub', sondern glauben, dass wir damit eine junge Zielgruppe besser erreichen, deren Mitglieder die Rennbahn als Treffpunkt für gute Unterhaltung und alternative Bewirtungsmöglichkeiten sehen. Dafür haben wir sehr viel getan."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 232 / Winter 2014, S. 21


 

Ronald Rauscher

Vollblut-Agent und Horse Sales Consignor

"Die Gewinnung junger Leute für die Zucht und den Besitz von Rennpferden ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft des deutschen Turfs. Neue Zucht- und Besitzergemeinschaften wie in England oder den USA spielen dabei sicherlich eine Schlüsselrolle."

Quelle: Podiumsdiskussion im Rahmen des NBV-Stammtischs am 07.03.2014 in Hannover


 

Dennis Schiergen

Star-Jockey, amtierender Champion der Amateure und Mitglied bei just4turf

„Hinter ANGREIFER stehen zahlreiche junge Besitzer von denen ich viele persönlich kenne und die alle ein Ziel verbindet: Den Rennsport nach vorne zu bringen. Deswegen ist es mir eine Ehre, ANGREIFER für Deutschlands ersten jungen Rennstall just4turf zu reiten und nach fast zwei Jahren Durststrecke alles dafür zu geben endlich wieder ein Rennen für unseren Stall zu gewinnen!“

Quelle: just4turf Info-Mailing vom 12.06.2014


 

Peter Schiergen

Erfolgs-Trainer und Ex-Jockey in Köln

"Die Alten sind bald weg, und die Jungen kommen nicht mehr."

Quelle: "Im Galopp aus der Krise", Online-Ausgabe der Kölnischen Rundschau vom 26.09.2010


 

Holger Schmid

Präsident des Badischen Rennvereins Mannheim-Seckenheim e.V.

"Die Jugendförderung muss ein zentrales Anliegen jeder Sportart sein. Dies gilt auch und ganz besonders für den Galopprennsport."

Quelle: Sport-Welt Nr. 075 vom 04.07.2014 (128. Jahrgang), S. 7


 

Guido-Schmitt

Rennstall-Besitzer und Kapitalmarkt-Profi aus Düsseldorf

"Die Next Generation Idee war und ist eine super Sache und muss zwingend weiter ausgebaut werden. Dahinter setze ich zwei Ausrufezeichen. Des Weiteren sollte es meiner Meinung nach im Rennsport in einigen Positionen eine Verjüngung geben. Diese ist nicht nur sinnvoll, sondern muss einfach sein und könnte sich sicherlich auch aus dem Next Generation Pool rekrutieren."

Quelle: Sport-Welt Nr. 005 vom 17.01.2015 (129. Jahrgang), S. 5


 

Andrasch Starke

Mehrfacher deutscher Jockey-Champion

"Ich finde es ganz großartig, dass junge Leute sich zusammentun und sehr engagiert sind, um ein solches Projekt auf die Beine zu stellen! [...] Wenn eine Platzierung bei einem der Rennen für just4turf rausspringt ist das natürlich toll, aber überhaupt den Spaß am Sport zu haben und das mit anderen zu teilen finde ich schon ganz prima! [...] Wir brauchen in Zukunft noch mehr von solchen Projekten, um junge Leute mit Neugier und Interesse für unseren schönen Sport zu gewinnen!"

Quelle: GERMAN RACING Next Generation – Der Nachwuchs-Club stellt sich vor, Sport-Welt TV vom 10.11.2014


 

Rod Street

Chief Executive of Racing Enterprises Limited, Great British Racing and British Champions Series Limited

"We engage with the younger audience in many ways. One of the first principles is to employ a young team to do it. If you take away the executive at Great British Racing, the average age of our PR team is about 25. It is important that if you have a strategy to deal with young people, you actually need to have young people in place to carry out that strategy!"

"It's critical to develop support for racing by catching people when they're young. And a good place to catch good numbers of young people is universities."

Quelle: About Great British Racing, YouTube Video, 07.01.2014

 

 

Jan Antony Vogel

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. (DVR)

"Wir werden im Verlauf des Jahres das Team mit jungen innovativen Kräften verstärken, denn gerade die Ansprache neuer Zielgruppen ist unbedingt erforderlich."

Zitiert aus: Sport-Welt 2013


 

Dr. Ingeborg von Schubert

Gestüt Ebbesloh

"Unser größtes Problem ist mangelndes Interesse am Rennsport. Junge Leute suchen sich ihre Unterhaltung anderswo, und wenn niemand mehr auf die Rennbahn geht, gibt es keine neuen Besitzer und Rennpferde. Das Wettgeschäft, das oft als Allheilmittel gepriesen wird, ist nur das Produkt aus der Tatsache, dass Menschen Rennpferde besitzen."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 2/2013


 

Christoph Winkler

Ehem. Präsident Dresdener Rennverein 1890 e.V.

"Für die Zukunft des Galopprennsports in Deutschland von fundamentaler Bedeutung ist, vor allem junge Menschen als neue Turffreunde zu gewinnen!"

Zitiert aus: 150 Jahre Galopprennen in Leipzig, Jubiläums-Ausgabe 14. September 2013


 

Howard Wright

Ehem. Mitherausgeber der Fachzeitschrift Racing Post

"Der Rennsport verliert Jahr für Jahr vor allem junge Kunden. Der Rennsport gilt, auch in England, als elitär und als ein eigener Kreis und es ist wichtig, diesen zu durchbrechen und neue Kunden zu gewinnen."

Zitiert aus: Vollblut Nr. 205, Frühjahr 2009, S. 41


 

Social Media

 

Facebook Stream